Jan 26

Im Medium Digital mit Google Earth

07.02.18

Seit 2005 gibt es das digitale Erdmodell von Google im Netz. In den ersten Jahren nach der Veröffentlichung entstanden  vermehrt Publikationen an Universitäten und später auch bei Schulbuchverlagen zu diesem GIS-System.

Entsprechend der unbefriedigenden Ausbildungs- und Ausstattungssituationen im Bildungsbereich hinsichtlich der didaktischen Einbettung digitaler Technologien im alltäglichen Unterricht ist jedoch bis heute das Potenzial dieser virtuellen Erde nicht   genügend pädagogisch-didaktisch ausgeschöpft.

Dies ist sehr bedauerlich, weil in der Zwischenzeit sich das Potenzial hinsichtlich der Qualität und Nutzungsmöglichkeit sehr stark positiv entwickelt hat.

Seit 2015 steht Google Earth Pro (GEP) kostenlos zur Verfügung, sodass eine ansehnliche Werkzeugpalette für die Erschließung dieser digitalen Welt frei zur Verfügung steht.  Auch die Qualität der Aufnahmen und insbesondere die 3D-Ansichten ergeben immer realitätsnähere Abbilder von der Erdoberfläche bis in die Tiefen der Ozeane hinein.

Da es von den Nutzungsbedingungen her möglich ist,  bei You Tube Filme mit Inhalten aus GEP zu veröffentlichen, findet man dort auch eine Fülle von Publikationen. Leider überwiegend von Laien, häufig nur Anleitungen zur Nutzung von GEP und viele sensationsorientierte  bis hin zu verschwörungstheoretischen Clips.

Aus diesem Grund werden bei Dischba in nächster Zeit unterschiedliche Angebote für den Unterricht auf der Basis von GE bereitgestellt.

Diese Angebote gliedern sich in drei Bereiche:

  1. mit KMZ-Dateien, die nach dem Start direkt in der Arbeitsumgebung von GEP genutzt werden können und mit KML-Dateien, die im augenblicklichen Entwicklungsstand in der Web-Version von GE mit Chrome lauffähig   sind sowie mit den App-Versionen eingesetzt werden können.
  2. auf der Grundlage von Touren in GEP (Kamerafahrten über die virtuelle Erde) können innerhalb der Programmumgebung direkt Videos erstellt werden, die in  abgestuften Qualitätsstufen und in unterschiedlichen Formaten gespeichert werden können.   Sie bilden die Grundlage für YouTube – Veröffentlichungen.
  3. Mein Ansatz, im Medium Digital Bewusstsein zu entwickeln, wird durch die Untersuchung von You Tube Videos als auch in GEP selber angewendet. Dabei werden medienethische als auch fachliche Aspekte beleuchtet.   Mit der Eintauchmethode werden  Daten hinterfragt.

Zum Einstieg stelle ich ein kleines Anwendungspaket  zur Verfügung, welches für eine 5. Klasse im Fach Erdkunde erarbeitet wurde.

Mit der zusätzlichen Datei zum Thema Plastikmüll steht schon ein Beispiel zur Verfügung, bei dem eine Kamerfahrt als Unterichtseinstieg eingesetzt werden kann.

http://digitale-schulbank.de/downloads/Plastikmuell.kml

KMZ-Dateien für GE und GEP

KML-Datei für   die Web-Version mit Chrome und der GE-App

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://digitale-schulbank.de/im-medium-digital-mit-google-earth/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.